Aline Pronnet

Expertin für den Zero Waste Lifestyle
Spezialistin für (Online-)Events mit Unternehmen oder Schulen

– Mit Leichtigkeit mehr Nachhaltigkeit –

Aline Pronnet

Nachhaltigkeit muss Spaß machen. Sonst macht’s keine*r. Und mir geht es sicherlich nicht darum, dass der gesamte Müll des Jahres in ein kleines Glas passt.

Für mich ist der Kern der Zero Waste Bewegung, sich durch das eigene Handeln für eine Welt zu engagieren, in der wir alle nachhaltig, gesund und in Frieden leben können. Es geht um den respektvollen Umgang mit der Erde, den Pflanzen, den Tieren und somit auch dem Menschen. Allein schon vor diesem Hintergrund verbieten sich menschenverachtende Ideologien, Sexismus, Diskriminierung und jede Form von Boshaftigkeit. Darum setze ich mich mit meiner Reichweite auch für Themen wie Feminismus, Enttabuisierung, Anti-Rassismus und die Vernetzung von nachhaltig denkenden Menschen ein. Dass durch einen bewussten Lebensstil oder ein aktives Engagement für mehr Nachhaltigkeit im oder durch das Unternehmen auch weniger Müll anfällt, ist für mich mehr ein schöner Nebeneffekt in einem Leben voller Positivität und kleinen Erfolgen.

Mein Ziel ist es, dass mehr Menschen ihren Einfluss auf die Umwelt verstehen und sich bewusst werden, wie viel schon durch kleine Veränderungen der alltäglichen Gewohnheiten passiert. Mich fasziniert, wie Teilnehmer*innen meiner Veranstaltungen oder Coachings es schaffen, bereits mit wenigen Tipps ihren Zugang zum nachhaltigen Leben zu begreifen und wie motiviert sie ihren Lebensstil anschließend anpacken.

2010

habe ich angefangen Plastik zu vermeiden.

2015

habe ich mit den Vorträgen begonnen.

2021

habe ich mich damit selbstständig gemacht.

VITA – Klicke auf den Pfeil, wenn du mehr über meinen beruflichen Werdegang erfahren willst.

BERUFLICHE ERFAHRUNG

Marketingassistentin

Münchner Kindl Senf ( Fürstenfeldbruck ) 2018 – 2021
Social Media, Website, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Eventmanagement

  • Fortbildung zu Facebook Ads 2020 – von nicofrank.de
  • Fortbildung zu Pinterest 2019 – (P)intelligent bloggen von Caroline Preuß
Wissenschaftliche Hilfskraft

Zentralinstitut für Kunstgeschichte ( München ) 2016 – 2018
wissenschaftliche Hilfskraft im Studienzentrum zur Moderne – Bibliothek Herzog Franz von Bayern und Mitarbeit am Projekt EDV-Konversion des Sachkatalogs der Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte

  • Ausstellungsorganisation Graphzines des Zentralinstitut für Kunstgeschichte + Stéphane Blanquet: New Lung Seeded Inside, Museum Fürstenfeldbruck, 2017
Bloggerin

Auf die Hand Blog 2015 – heute
Zero Waste Blog mit Tipps und Tricks zur Müllvermeidung und seither bundesweit Speakerin zum Thema Nachhaltigkeit mit dem Schwerpunkt plastikfrei Leben/Zero Waste

Ausstellungsorganisation

Haus 10, Fürstenfeldbruck 2014 – 2015
Ausstellungsorganisation “Adolf Voll – Architekt seiner Zeit im Haus 10 Fürstenfeldbruck”

Studentische Hilfskraft

Zentralinstitut für Kunstgeschichte ( München ) 2013 – 2016
wissenschaftliche Hilfskraft im Studienzentrum zur Moderne – Bibliothek Herzog Franz von Bayern

Übersetzerin

Patek Philippe Genève ( München ) 2013 – 2013
Übersetzerin für Kunsthandwerker und Besucher der Ausstellung KunstWerkUhr

Praktikantin

Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung ( München ) Mai – Oktober 2012
Mitarbeit im Sekretariat und zur Ausstellungsvorbereitung

Praktikantin

Süddeutsche Zeitung ( Fürstenfeldbruck ) März – April 2012
Mitarbeit in der Lokalredaktion Fürstenfeldbruck, vornehmlich Kulturteil

Praktikantin

Süddeutsche Zeitung ( Dachau ) Januar – Februar 2012
Mitarbeit in der Lokalredaktion Dachau

Tour Guide

Bavaria Filmstadt ( München ) Sommersaison – 2011
Tour Guide für die Betreuung und Führung der Besucher*innen

SCHULISCHER WERDEGANG

Doktorandin

Ludwig-Maximilians-Universität ( München ) 2018 – bis jetzt
Promotion in Kunstgeschichte unter der Betreuung von Prof. Dr. Christian Fuhrmeister

Master of Arts

Ludwig-Maximilians-Universität ( München ) 2016 – 2018
Studium der Kunstgeschichte

  • 2016/17: Mitarbeit an der wissenschaftlichen Ausstellungsvorbereitung vermacht.verfallen.verdrängt – Kunst im Nationalsozialismus in der Städtischen Galerie Rosenheim durch die Kooperation mit dem Seminar von Dr. Christian Fuhrmeister (ZI/LMU München)
  • 2016: Mitarbeit an der wissenschaftlichen Ausstellungsvorbereitung Neue/Alte Heimat. R/emigration von Künstlerinnen und Künstlern nach 1945 im Kunsthaus Dahlem (Berlin) durch die Kooperation mit dem Seminar von Prof. Dr. Burcu Dogramaci (LMU München)
Bachelor of Arts

Ludwig-Maximilians-Universität ( München ) 2012 – 2016
Studium der Kunstgeschichte und Nebenfach Sprache, Literatur, Kultur (interdisziplinärer Studiengang, an dem alle Fächer der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften beteiligt sind)

Süd West Presse

Kirsten Oechsner

“Aline Pronnet ist ihren Weg der Müllvermeidung konsequent gegangen, doch sie erhebt anderen gegenüber nicht den moralischen Zeigefinger. Locker und lässig gibt sie ihre Erfahrungen weiter, es wird viel gelacht beim Müllvermeidungs-Workshop. Und sie nimmt sich Zeit für diejenigen, die sich noch auf den Weg machen wollen.”

Xing Events GmbH

Mandy Grünwoldt

“Es freut mich sehr, dass der Workshop bei allen so gut angekommen ist. Ich habe auch sehr positives Feedback zu dir als Person bekommen, es wurde geschätzt, dass du dein Wissen so undogmatisch vermittelst und sehr sympathisch bist. Also vielen lieben Dank, Aline!”

Grün und Gloria

Julia Kirner

“Trotz der Ernsthaftigkeit des Themas, schafft es Aline mit Witz und Humor die Alltagsprobleme ihres Lebensstiles darzustellen.”

Lerne mich und meine Arbeit kennen!